Kurt Kager

Metall-Glasobjekt: Kurt Kager

Das Metall-Glasobjekt in der Mitte des Kreisverkehrs im Hauptplatzbereich stammt von Kurt Kager.
Der Bärnbacher Künstler Kurt Kager trat in den 1960er Jahren in die Glasfabrik Bärnbach ein. Es folgte der traditionelle Werdegang vom „Einträger“ zum Glasmacher. Nach einigen Jahren als Glasmacher wanderte er in die USA aus. Er lebte in New Jersey und Kalifornien. Seine Reise führte ihn auch in Indianer-Reservate in den USA und Mexiko. Totempfähle inspirierten ihn für das Lichtobjekt am Hauptplatz, welches aus mundgeblasenen und handgeformten Farbglaselementen gefertigt wurde. Nach seiner Rückkehr arbeitete Kager circa 1,5 Jahre an diesem Werk. Auf Kristallglas mit einer Temperatur von 800 bis 900 Grad wurde dabei immer wieder Farbpulver aufgetragen. Das Stahlgerüst lieferte die Firma Pfeifer aus Ligist, die Elektroinstallationen stammen von Elektro Gressenberger. 

 

Foto: Jana Scherr